Hilfe
Qualität
Monitorkalibrierung
Einsteiger Fotokurs
Unser Team
Gästebuch
Impressum
Von der Kamera zum Computer
Bei klassischen Kameras kommt man bekanntlich ganz einfach an seine Bilder: Deckel öffnen, Film herausnehmen und zum Entwickeln abgeben. Die "Filme" der Digitalkameras - die Rede ist von den Speicherkarten - sind noch verhältnismäßig teuer, so dass man sie, wenn sie mit Bildern gefüllt sind, normalerweise auf die Festplatte des Computers "entleert", um weiter fotografieren zu können. Auch wenn man die Bilder zu Papier bringen möchte, ist zuvor meist ein "Download" der Digitalfotos erforderlich.
Für den "Transport" der Daten von Kamera oder Speicherkarte zum Computer gibt es vor allem zwei Möglichkeiten - die nächsten Abschnitte zeigen, welche dies sind.
Praktisch alle Digitalkameras werden mit einem Kabel ausgeliefert, das die Übertragung der Aufnahmen von der (in die Kamera eingelegten) Speicherkarte zum Computer ermöglicht - die Kamera fungiert hier gewissermaßen als Laufwerk für den Datenträger. In der Regel handelt es sich dabei um Anschlüsse für den so genannten USB-Port, mit dem alle modernen Computer ausgestattet sind. Er präsentiert sich meist gleich im Doppelpack - in Form zweier rechteckiger "Steckdosen", wie unten im Bild dargestellt.

Ältere Modelle kommen manchmal noch mit einem seriellen Kabel daher; im professionelleren Bereich der digitalen Spiegelreflexkameras ist die schnelle Firewire-Schnittstelle Standard.

Manche Modelle verfügen über eine so genannte Docking Station oder Craddle: Ebenfalls per Kabel an den Rechner angeschlossen, muss der Bildermacher nur noch die Kamera einlegen, um die Bildübertragung und andere Funktionen (wie etwa das Laden des Kamera-Akkus) zu aktivieren.
Lesegerät
Wer ernsthaft in das Thema der Digitalfotografie einsteigen möchte, dem sei die Anschaffung eines speziellen Kartenlaufwerks empfohlen. Einmal angeschlossen, muss man nur noch die Speicherkarte der Kamera einschieben, um direkt auf die Bilddaten zugreifen zu können - mit demselben Komfort wie beim Zugriff auf eine CD Diskette und meist erheblich schneller als bei einer Kabelverbindung. Solche Laufwerke gibt es als interne und externe Varianten, und viele von ihnen sind gleich mit Schächten für verschiedene Speicherkarten-Typen ausgestattet. Die Preise sind angesichts der damit gewonnenen Bequemlichkeit erträglich: Sie beginnen bei rund 50 Euro.

Inhaltsverzeichnis zurück Schönheitskur: Optimieren von Digitalfotos